Freitag, 18. April 2014

Und noch ein Blog mehr...

Wie fängt man an einen Blog zu schrieben? Ich hab keinen Schimmer...

Die Idee zum Blog kam eher spontan. Ich liebe es auf Blogs rumzustöbern und wollte gerne schöne Ideen und Fotografien für mich festhalten und meine Nähwerke öffentlich zeigen. Also dem Äffchenpapa von der Idee erzählt und zack – gab es einen diesen neuen Blog. So schnell kann's gehen...
Das war vor fast einem Monat. Seitdem wartet er von mir zum Leben erweckt zu werden.

Vielleicht sollte ich mich erstmal kurz vorstellen:

Ich bin Miriam und 32 Jahre alt. Verheiratet mit dem Äffchenpapa und bin Mama vom Äffchen. 
Das Äffchen wird nächste Woche schon 20 Monate alt. Und eigentlich war er nie wirklich ein Brülläffchen, aber wenn er mal los brüllt – weshalb auch immer – dann schlackern einem die Ohren. So kam das Äffchen zu seinem Namen...

Vor nicht all zu langer Zeit war Stoffmarkt und ich habe ordentlich zugeschlagen. Einige Stoffe habe ich gezielt gekauft. Das meiste war jedoch Spontankäufe. Dennoch fanden die Stoffe großen Anklang. Insbesonder vom Äffchen. Baggaaa! Da! Da! Daaahhaa! Brumm Brumm. Gucké Vogel!


Gemusterter Jersey für's Äffchen. Den beigen Maritimen Stoff hatte sich der Äffchenpapa für die Übergangsjacke vom Äffchen gewünscht. Und ich hatte Glück – diesen Stoff gab es genau an einem Stand!
Gaaanz viel Streifen Jersey. Eigentlich für mich. Außer der braun-weiße. Der ist auch fürs Äffchen. An dem kam ich einfach nicht vorbei. Das Äffchen hatte als Baby nämlich ein Langarmshirt aus genau so einem Stoff und ich war zu tiefst betrübt als es nicht mehr passte. Aber nun kann ich daraus unglaublich viele T-Shirts nähen. In allen erdenklichen Formen und Konstellationen...

Als ich den blau-weißen Streifen Jersey sah, wusste ich sofort was ich daraus nähen wollte. Tja, dann hat der Äffchenpapa den Stoff zu Hause gesehen und wünschte sich daraus ein T-Shirt für sich. Und was macht man nicht alles für den Herzallerliebsten, wenn er sich schon mal was von einem wünscht. Vielleicht reicht es ja doch noch für mein Shirt...


Der blaue und grüne Stoff ist ebenfalls Jersey und noch nicht verplant. Links ist ein brauner, dünner Sweat. Nach genau so einem hatte ich gesucht um für Äffchen's Freund eine Übergangsjacke zu nähen. Das geringelte ist Bündchenstoff. Der beige-marine ist für die Übergangsjacke vom Äffchen, passend zu dem maritimen beigen Stoff auf den ersten Bildern.

Außerdem gabs noch einen ockerfarbenen Hosenstoff - natürlich wieder mal für's Äffchen und einen schönen auberginefarbenen Baumwollstoff. Daraus soll ein schickes Kleid für eine Hochzeit im Juni werden. 

Ansonsten gab's noch das ein oder andere an Zubehör, aber davon verschone ich euch.


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen