Montag, 29. September 2014

Upcycling zur Übergangsjacke

Brülläffchenspapa war vor laaaaanger Zeit der Meinung einen Wintermantel kaufen zu müssen. Dass der Reißverschluss nicht funktionierte wurde ignoriert. Immerhin war sie runtergesetzt und ein echtes Schnäppchen ;-)

Im ersten Winter hat er sie tatsächlich offen getragen. Aber nachdem sie dann noch anfing ihre Form zu verlieren, wabbelig wurde und ausblich fristete sie ein trauriges Dasein in unserer Gaderobe.
Als wir im Frühling/Sommer endlich mal ausmisteten, fiel sie mir wieder ihn die Hände und ich konnte sie gerade noch vor dem Altkleidercontainer retten.
Ich trennte den Außenstoff vom Innenfutter und recycelte den Außenstoff. Auch wenn er recht steif ist- zu mindest in so kleiner Form. Aber gerade das macht den Charm der Übergangsjacke aus! Und nachdem das Brülläffchen die Jacke schon eine ganze Weile trägt, kann ich behaupten, dass er nicht in seiner Bewegungsfreiheit eingeschränkt wurde.


Gefüttert habe ich die Jacke mit maritimen Jersey. Und dazu gab es eine passende Applikation auf die Tasche.

 

Als Grundschnitt musste mal wieder der Stoffmix-Pulli von Klimperklein herhalten. Diesmal mit großem Stehkragen und in verlängerter Form und mit durchgängigen Reißverschluss.

Stoffe: Oberstoff von Papas Winterjacke
Schnitt: Stoffmixpulli von Klimperklein

Und weil so ein Mantel sehr ergiebig ist, gab es dazu noch eine passende Mütze.

Der Teddystoff von der Kapuze des Mantels ist noch übrig. Mal sehen was ich daraus mache...

Heute früh als wir los sind, war es schon so warm, dass das Äffchen seine Sommerübergangsjacke wieder tragen konnte. Daher verlinke ich diesen Post diesmal mit My kid wears, Made4Boys und Kiddikram.

1 Kommentar:

  1. Coole Jacke. Gefällt mir sehr mit dem maritimen Innenfutter!
    Liebe Grüße
    Christina

    AntwortenLöschen