Mittwoch, 22. April 2015

Mein erster Ottobre-Versuch...

In der neuen Ottobre hatte ich Basic-Schnitte entdeckt, die mir gefielen, daher ließ ich sie mir zum Geburtstag schenken. Und zufällig viel mir bei einem Stadtbummel ein lachs-wollweißer Strickstoff in die Hand den ich gerne für einen der Schnitte verwenden wollte. Aber desto länger ich über das werdende Shirt nachdachte, desto klarer wurde mir, dass ich das ein oder andere abändern würde. Das vom eigentlich Schnitt ungefähr nix übrig bleiben würde war mir nicht klar...
Das Shirt sollte ein locker, leicht fallendes Shirt werden, zum überwerfen, wenn es abends doch kühler wird, hinten länger und leicht gebogen sein und 3/4-Arme haben. Das waren eigentlich die beiden Änderungen die ich am Schnitt Duo Tone machen wollte...

Das Drama begann schon beim Ausmessen.

Ottobre Design Woman 2/2015

Welche Größe soll man den da bloß nähen? von 34 bis 52 alles dabei....
Normalerweise trage ich 36/38, eher 38. Und schon der abgleich mit einem gut sitzendem Shirt zeigte, dass die 38 eigentlich zu groß wäre. Sogar die 34 sah noch zu groß aus. Nichtsdestotrotz habe ich mich für die 38 entschieden, da es ja Strickstoff ist und daher ein wenig aufträgt. Und enger machen geht ja bekanntlich immer...

Nach der ersten Anprobe war klar- viel zu weit. Also auf 36 enger gemacht. Immer noch zu weit. Und zu sackig. Also 34 und ein wenig (viel) mehr Taillierung. So saß das Teil schon viel besser.





An den Ärmel hatte ich schon von Anfang an Weite weg genommen und musste es dennoch enger machen. Und überlege, ob sie nicht doch noch ein wenig enger sein könnten. Dann würde allerdings die Version über Hemd nicht mehr funktionieren...



Tja, was bleibt vom eigentlichen Schnitt? Die überschnittenen Ärmel und die Ausschnittform. Der Ausschnitt hätte eigentlich eingefasst werden sollen, fand ich bei dem Stoff aber unpassend. Immerhin sind das die beiden Punkte die mir an dem Ursprungsshirt so gut gefallen haben ;-)

Trotz oder gerade wegen der ganzen Änderungen mag ich mein Shirt. Es ist genau so geworden wie ich es mir vorgestellt habe. Es ist schön lässig und lässt sich super mit meiner Bestandsgaderobe kombinieren.


Am Liebsten mag ich die Kombi mit dem Halstuch. Das Orange ist nämlich eigentlich kein orange, sondern exakt der gleiche Lachston, jedoch ein bisschen dunkler...



Und natürlich hatten wir beim "Shooting" wieder richtig Spaß...


Schnitt: Ottobre 2/15, Duo Tone in seeeehr abgewandelt
Stoff: lachs-wollweißer Strickstoff, Karstadt
Verlinkt mit: Me Made Mittwoch


Kommentare:

  1. Bei aller Mühe überzeugt das Ergebnis in jedem Fall! Toller Pulli. Ich bin mittlerweile davon ab, den Maßen der Schnitthersteller viel Aufmerksamkeit zu schenken, die Kleidergröße meiner Kaufkleidung zu nähen, bringt gerabe bei ottobre besserer Ergebnisse bei mir. LG Kuestensocke

    AntwortenLöschen
  2. Da haben sich alle Mühen gelohnt - dein Shirt ist wunderschön geworden und der Strickstoff ist toll!
    Liebe Grüße von Doro

    AntwortenLöschen
  3. Gefällt mir gut dein neuer Pulli, am besten in der Variante mit der weissen Bluse drunter.

    AntwortenLöschen