Sonntag, 18. Oktober 2015

Winterjacken-Sewalong Zwischenstand 1

In den letzten beiden Wochen war ich fleißig, auch wenn ich natürlich nicht soweit vorangekommen bin wie ich gerne gewollt hätte.
Ich habe letzte Woche den Doufflecoat vom Äffchen fertig gestellt (der wird hier nächste Woche verbloggt) und dann erst einmal ein Nähpäuschen gebraucht. Aber das Gute daran ist, dass ich erste Erfahrungen mit dem Material Walk gemacht habe und weiß worauf ich achten muss und wo die Grenzen meiner Nähmaschiene sind - nämlich bei fünf Lagen Walk, einer Lage Teddy und einer Lage Jersey.
Außerdem habe ich die Nähpause genutzt um mir einen Futterstoff und einiges an Zubehör zu kaufen und mir über einige Details klar zu werden.

Nachdem ich gefühlt das komplette Internet nach einem passenden Baumwoll oder Jersey dursucht hatte, war klar, ich muss in die Läden und mir die Stoffe in echt ansehen. Die Farbe vom Oberstoff ist einfach zu speziell. Viele Stoffe waren dafür zu pinkig oder zu klein- oder zu großmusterig. Letzendlich fiel die Wahl auf einen blau-beige-weiß-rot karierten Stoff von Dapper.
Als Futter für die Kapuze möchte ich auf jeden Fall Teddystoff haben. Bin mir aber noch unklar ob dunkelgrau oder natur.

Auch bei den Knebelköpfen ist die Wahl noch nicht gefallen. Eigentlich habe ich die grauen und die naturfarbene Kodel dafür gekauft. Beim Schränke ausmisten fiel mir jedoch ein alter und sehr abgetragener Doufflecoat von mir in die Hände den ich ausgeschlachtet habe. Daher wären auch die braunen Knebelknöpfe eine Alternative. Meine Tendenz geht aber zu der hellen Kordel und graue Knöpfe...



Ich habe mir außerdem noch einmal den Schnitt vorgenommen und analysiert was mich stört.
Wie schon beim letzten mal erwähnt, ist mir der Hals zu nackig. Ich werde daher einen zusätzlichen Kragen einnähen. Die Kapuze werde ich nicht mit einfassen, da es zu dick wird und die Nähmaschine Stiche auslässt. Der Kragen wird mit Knöpfen am Mantel befestigt.
Insgesamt ist mir der Schnitt zu feminin. Ich mag es gerne etwas derber. Daher werden die Taschen eckig. Eventuell auch Klappe.
Die Ärmelriegel werde ich doch machen, allerdings auch in eckig und mit in die Naht eingefasst und mit Knopf am Ärmel befestigt. Beim Rückenriegel bin ich mir noch unsicher. Wenn dann auch eckig und mit zwei Knöpfen.
Innen möchte ich auf jeden Fall eine kleine Tasche mit Reißverschluss haben für Schlüssel Händy etc.


Neben der vielen Theorie, habe ich auch Praxis vorzuweisen. Ich habe das Schnittmuster um 6 cm verlängert und abgepaust und Modell "Müllsack" geklebt. Hier zeigte sich, dass die Größe 170 passen müsste, jedoch die Taille zu hoch saß. Diese habe ich 5 cm herunter verlegt und mich dann an den Stoff gewagt und gehofft dass es passt.

Als erstes habe ich Vorder- und Rückseite genäht. Auf der Rückseite habe ich jedoch die Nähte noch nicht abgesteppt, da sich senkrechete Falten gebildet haben und ich nicht sicher war ob ich nicht eventuell doch alles auftrennen muss. 
Anschließend habe ich meine Armlänge ausgemessen und die Ärmel um 4 cm verlängert. Durch das einsetzten der Ärmel ist der Faltenwurf hinten besser geworden, aber dennoch noch ein wenig vorhanden. Habt ihr eine Idee woran das liegt und wie ich die Falten hinten weg bekomme?


Was mich auch noch stört ist der Knubbel an den Kreuzungspunkten der Passen. Hier treffen 6 Lagen Walk aufeinander- das ist ein Haufen Stoff, der sich dementsprechend durchdrückt. Um es zu minimieren, werde ich die Schulternaht bzw. die Absteppung noch einmal auftrennen und die Nahtzugabe in dem Bereich deutlich zurückschneiden.

Was mir bei den diversen Anproben klar wurde, ist dass mir die Länge nicht gefällt. Mir ist das zu lang. Das muss auf jeden Fall kürzer.


Ich überlege noch was mir besser gefällt - nur ein wenig zu kürzen oder doch deutlich kürzer.

Was sagt ihr? Welche Länge ist euer Favorit? Ich muss noch mindestens eine Nacht drüber schlafen bis ich mich entscheide...

Wenn das klar ist, kann ich mich den Taschen widmen und deren Größe und Position festlegen, den Kragen konzipieren und die Kapuze kürzen.

Ihr seht, es geht voran, wenn auch nur schleppend. Was aben auch daran liegt, dass ich mir "meinen" Doufflecoat zusammen bastel. Aber das ist ja das tolle am Nähen - wir machen uns das so wie es uns gefällt...

Soweit mein Stand.
Jetzt gehe ich aber meinen Mitstreiterinnen beim Wintermantel Sewalong einen Besuch abstatten und sehen wie sie mit ihren Mäntel vorwärts gekommen sind.

Kommentare:

  1. ich würde auf jeden Fall beigen Teddy aus Kapuzenfutter nehmen, das wird ein superschöner Mantel. Viel Spaß bei der Fertigstellung.

    LG Astrid

    Liebe Grüße Astrid

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke, werde ich hoffentlich haben ;-)

      Löschen
  2. Ich finde die mittlere Länge sieht am Besten aus!
    Www.christine-enitsirhc.de

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Anfangs dachte ich die kuze Version, aber desto länger ich mir die Bilder ansehe, desto mehr tendiere ich auch zur mittleren Länge.

      Löschen
  3. Ich finde die mittlere Länge sieht am Besten aus!
    Www.christine-enitsirhc.de

    AntwortenLöschen
  4. Als ich Deine Zeichnungen gesehen habe (die übrigens super sind - die Ideen für ein Kleidungsstück so detailliert und sogar perspektivisch festzuhalten, finde ich großartig), dachte ich, dass es sich um eine Jacke handelt. Vor allem das zweite Bild vermittelt diesen Eindruck.
    Ich wäre auch eher für die kurze Länge. Vielleicht würde es helfen, die Verschlüsse und die Taschen aufzustecken, um sich entscheiden zu können...?

    Liebe Grüße, Mond

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das ist eine gute Idee, das werde ich sicherlich machen. Danke für die Anregung.

      Löschen
  5. Du entwirft dir deinen eigenen Dufflecoat? Toll!
    Mir gefällt die mittlere Länge am besten, sie scheint mir sowohl zu Röcken als auch zu Hosen gleich gut passend ...
    Liebe Grüße von Doro

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Naja, entwerfen ist wohl ein wenig übertrieben- ich modifiziere den Schnitt nach meinen Bedürfnissen und Wünschen ;-)
      Danke für deine Einschätzung zur Länge

      Löschen
  6. Du gehst ja sehr detailliert vor und deine Zeichnungen sind klasse.
    Da du deinen Dufflecoat eher sportlich haben möchtest, stimme ich für die kurze Länge und ein helles Kapuzenfutter gefällt mir besser.
    Auf dem Foto mit Ärmeln sind Falten für mich nicht erkennbar; zu eng würde ich mir den Rücken auch nicht nähen; es soll ja auch noch was drunter passen.
    LG von Susanne

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dann erscheinen mir die Falten wahrscheinlich dramatischer als sie wirklich sind und ich kann getrost absteppen.

      Löschen
  7. Ich würde die mittlere Länge bei aufgesteppten Taschen, die kurze Länge bei Nahttaschen nähen. Und zu den Knöpfen - beige Kordel, beiges Teddyfutter, wenn dunkles Teddyfutter, dann auch dunkle Knöpfe.
    Klasse Farbe. Und Deine Zeichnungen sind auch toll!
    LG
    Martina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die aufgesetzten Taschen sind gesetzt. ;-) Die Stimmen für die mittlere Länge mehren sich also.
      LG Miriam

      Löschen
  8. Heller Teddy, mittlere Länge:)
    Tolle Stoffe , Dein Zwischenstand sieht jetzt schon klasse aus!
    Liebe Grüße
    Sandra

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, ich denke, das wird es auch werden.

      Löschen
  9. Ich bin beeindruckt von deinen Zeichnungen und deinem Zwischenstand.
    Ich finde das Futter passt wahnsinnig gut, und stimme auch für die mittlere Länge und das helle Teddyfutter. Obwohl mir das graue auch gefällt, aber das Argument helle Knebel-helles Futter ist nicht von der Hand zu weisen.

    Dein Dufflecoat weckt bei mir den Wunsch, mir auch einen zu nähen... maybe next year

    LG, Zelda

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke für deine Meinung.
      Genau, nächstes Jahr vielleicht dann auch einen Doufflecoat ;-)

      Löschen
  10. Liebe Miriam,
    heller Teddy und helle Kordel!!! Definitiv!
    Der Mantel sieht klasse aus und die Farbe gefällt mir immer noch so gut!
    Das mit den Falten habe ich beim ersten Hinsehen ehrlich gesagt nicht gesehen und auch bei genauerem Hinsehen hat es mich überhaupt nicht gestört. Aber ich weiß, dass einen selber sowas fuchsig machen kann. Aber für meine Augen ist das überhaupt kein Problem und auch ganz sicher nichts für den Nahttrenner, finde ich.
    Ach ja, und die mittlere Länge finde ich am besten. Es stimmt...ganz lang ist zu lang, aber ich finde die ganz kurze Variante sieht irgendwie "nicht richtig" aus. (ohne das jetzt genau erklären zu können).
    Ich freu mich schon auf den nächsten Zwischenstand.
    Liebe Grüße
    Charlie

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich danke dir.
      Super, dass mein "Faltenproblem" auch wirklich meins ist und dem Mantel keinen Abbruch tut. ;-)

      Löschen
  11. Deine Zeichnungen sind ja richtig professionell !! Ein toller Schnitt , auch die Farbe gefällt mir, für Deinen Schnitt würde mir die dreiviertel Länge gefallen, aber das ist ja auch Geschmackssache. Weiterhin viel Freude am Fertigstellen. LG Carmen


    AntwortenLöschen
  12. Liebe Miriam, tolle Stoffe hast du da ausgesucht für deinen Dufflecoat und die Passform finde ich auch hervorragend! Und das Futter ist einfach nur toooooll! Ich würde hellen Teddy und helle Kordel wählen, das greift einen zweiten Ton aus dem Futter auf. Und ich persönlich wäre für die mittlere Länge, das andere ist für mich schon fast Jacke und gerade im Winter finde ich länger kuscheliger.
    Ich bin mega gespannt auf das fertige Teil und wünsche dir jetzt schon ganz viel Spaß mit deinem tollen Wintermantel!
    Liebe Grüße, Lena

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank - ich bin auch auf das Endresultat gespannt

      Löschen
  13. Wow! Ich bin auch begeistert von Deinen Zeichnungen! Ich tendiere auch zum hellen Futter und mittlerer Länge. Ich bin sehr gespannt :)

    AntwortenLöschen