Sonntag, 1. November 2015

Zwischenstand 2...

Und schon sind wieder zwei Wochen vergangen- es ist also Zeit für den erneuten Zwischenstand beim Wintermatel Sewalong...
Ich weiß nicht wie es euch die letzten beiden Wochen so ergangen ist, aber ich merke, dass mir anmählich die Luft ausgeht. Das liegt sicherlich einerseits daran, dass ich dank kranker Kinder nicht so zum Nähen kam wie gewünscht und andererseits, dass ich das Gefühl hatte nicht vom Fleck zu kommen.

In den letzten beiden Wochen habe ich gefühlte 134 Stunden damit verbracht die rückwertige Passe aufzutrennen, wieder zu nähen, wieder aufzutrennen, wieder zu nähen, weil der Winkel und der Bogen nicht identisch war. Wahrscheinlich hätte man es nicht gesehen, aber mich hat es gestört. Jetzt ist es zwar immer noch nicht perfekt, aber ich kann mit Leben...
Anschließend konnte ich die Passe und die rückwertigen Nähte absteppen.


Anschließend habe ich mich dem Innenfutter gewidmet. Ich habe alle Teile zugeschnitten, versäubert, zusammen genäht und abgesteppt. Lediglich die Ärmel müssen noch festgenäht werden. Aber da ich gestern schon am richtigen Stecken gescheitert bin, habe ich es vertagt...
Und die Innenentasche muss noch versäubert und festgenäht werden. Aber da ich sie nur aufsetzte, sollte das recht problemlos klappen.

Hier hat das Futter was von Omas Küchenschürze. Ich hoffe zusammengesetzt wirkt das nicht mehr so...

Ich habe die Taschen zugeschnitten und geheftet. Allerdings muss die eine Tasche noch einmal ab, da sie trotz messen irgendwie um 1 cm versetzt sitzt.
Außerdem habe ich mich doch für Taschenklappen entschieden. Diese liegen jedoch nur zugeschnitten da.
Dafür sind die Ärmelriegel zugeschnitten, genäht und abgesteppt.


Der Kragen war heikel. Hierfür brauchte ich zwei lange Stücke und hatte Glück, dass der Stoff reichte und ich nicht stückeln musste. Grundsätzlich gefällt er mir soweit ganz gut. Er ist mir allerdings noch zu hoch. Hier werde ich noch mal 1-2 cm von der Höhe wegnehmen.

Der Reißverschluss ist bisher händisch geheftet. Leider fällt er ein wenig zu kurz aus. Für mein dafürhalten hätte er gut 15 cm länger sein können. Ok, ein bisschen ist es meine Schuld, da ich mich erst nach dem Kauf für den Kragen entschieden habe. Grundsätzlich habe ich jetzt 3 Möglichkeiten. Die erste wäre, so lassen und hoffen dass es mit dem Aufklaffen nicht so störend ist.
Die zweite wäre den Reißverschluss unterhalb des Kragens beginnen lassen, dann hätte er die von der Ottobre vorgeschriebene Länge. Dadurch gewinne ich ca. 7 cm, müsste aber oben einen Knopf / Haken einarbeiten, dass es oben nicht aufklafft. Oder die letzte Alternative, einen neuen längeren Reißverschluss kaufen gehen...


Zu guter letzt habe ich noch den Oberstoff der Kapuze zugeschnitten. Es fehlt noch das Futter.


Außerdem muss der Mantel noch gekürzt werden. Vielen Dank an der Stelle für eure rege Beteiligung was Länge und Futterwahl angeht. Ich bin in mich gegangen und habe noch einmal überlegt was ich wirklich will und brauche und habe mich entschieden. Für was, werdet ihr am Finaltag sehen.

Zudem müssen noch die Knebel und Knöpfe angenäht, das Futter eingesetzt und alles abgesteppt werden. Puuh...

Auch wenn ich einiges geschafft habe, ist irgendwie nichts richtig fertig und es bleibt noch einiges zu tun...
Und jetzt gesehe ich mal bei euch schauen wie es euch ergangen ist und werde werde mir das Tutorial für die Papselknopflöcher zu Gemüte führen...



Kommentare:

  1. Manchmal liegt der Teufel im Detail, das bremst natürlich; aber so sorgfältig, wie du arbeitest wird das sicherlich im Ergebnis eine wunderbare Jacke.
    LG von Susanne

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich hoffe - die muss einfach was werden, soviele Nerven wie die mich schon gekostet hat...

      Löschen
  2. Einen schönen Schnitt hast Du Dir ausgesucht. Und eine tolle Stoff-/Farbkombi!
    Ja, so ein aufwändiger Mantel braucht Zeit, man muss kleinschrittig arbeiten. Ich habe ein einfaches Modell und bin fast fertig. Kann mich aber an meinem ersten Mantel erinnern, der viele Teile und ein ordentliches Futter hatte, da hab ich immer sonntags genäht und mir kleine Ziele gesetzt. Und auch geschafft.
    Viel Erfolg noch, die Arbeit lohnt sich!
    LG Judy

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Der nächste Mantel wird definitiv weniger aufwendig. Und ich werde mich ans Schnittmuster halten. Falls ich es vergessen sollte, erinnere mich bitte dran.

      Löschen
  3. Der wird schön, sehr schön!
    Wie wäre es - auch wenn es nochmal Arbeit bedeutet - mit einem längeren Reißverschluss? Wäre doch ärgerlich, wenn Du Dich später bei jedem An- und Ausziehen darüber ärgerst, dass er zu kurz ist...

    Liebe Grüße, Mond

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke dir. :-) Ich fürchte es wird auf einen neuen Reißverschluss hinauslaufen. Auch wenn es heißt, dass ich dafür extra noch mal los muss...

      Löschen
  4. Deinen Mantel finde ich immer noch sooo klasse. Den Zwischendurchhänger scheinen wohl gerade alle so ein bisschen zu haben. (Inklusive mir selbst)
    Durchhalten! Das wird der Hammer! Auch mit dem Futter, das für mich sehr schick und so gar nicht nach Kochschürze ausshiet! ;-)
    Die letzten paar Details schaffst du in den zwei Wochen bestimmt locker!
    Liebe Grüße
    Charlie

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke für deine aufmunternden Worte. Aber warum 2 Wochen? Das Finale ist doch Ende November, oder bin ich da auf dem falschen Dampfer?

      Löschen
  5. Ich weiß nicht, ob Du häufig Schale trägst? Denn dann kann man den Mantel eh nicht ganz schließen. Aber ich könnte mir vorstellen, dass Dich das dann auch immer stören wird und würde auch lieber einen längeren kaufen.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, ich bin Schalträger- wenn auch manchmal aus der Not heraus...

      Löschen
  6. Ach ja, der schöne Dufflecoat... Mich würde ein kürzerer RV nicht stören. Meist habe ich in meinen (Kauf-) Mänteln 2-Wege Reißverschlüsse und öffnee die unten ein Stück, damit es beim Sitzen nicht stört. Das kommt aber natürlich auf die Gesamtlänge an, wenn der RV nur bis zum Bauchnabel reicht, würde ich einen neuen kaufen.

    Halte durch, ich möchte wirklich unbedingt den fertigen DC sehen, mit allem Pipapo.

    LG, Zelda

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ganz so kurz ist es zum Glück nicht. Das mit den 2-Weg-Reißverschluss ist natürlich auch eine Idee...
      Den DC bekomme ich sicherlich fertig- irgendwann ;-)

      Löschen
  7. Der Mantel wird der Knaller - schon allein des Stoffes und der Farbe wegen. Freu mich schon aufs Endergebnis. LG Anke

    AntwortenLöschen
  8. Wow, ich finde den Mantel einfach toll. Sowohl die Farbe, als auch das Futter und den Schnitt. Ich glaube ich würde noch mal nach einem neuen Reißverschluss schauen. Mich würde das hinterher einfach zu sehr ärgern. Oder wenn dann würde ich den RV oben ansetzen, so dass man den Kragen vernünftig zumachen kann. Aber du wirst da sicher die richtige Lösung für dich finden, da bin ich mir sicher :-)
    Liebe Grüße, Lena

    AntwortenLöschen
  9. "134 Stunden" an der rückwärtigen Passe nähen und dann beim Reißverschluss einen Kompromiss machen? Ne, ne kauf einen der wirklich passt. Die Jacke wird zu schön, als dass Du Dich vielleicht an dieser Stelle immer wieder ein bisschen ärgerst. Ich bin gespannt auf Tragebilder - die Farbe ist so was von toll...
    Liebe Grüße, Ina

    AntwortenLöschen