Mittwoch, 27. Januar 2016

Vokuhila in senf...

Ich liebe senf- also die Farbe. Da kann ich nur schwer dran vorbei gehen. Dennoch habe ich im Stoffladen den tollen senffarbenen Strickstoff liegen gelassen. Erst mal. Aber ich konnte nicht anders und bin direkt nach dem Wochenende wieder hin um ihn doch zu kaufen. Eigentlich für einen Cardigan für mich. Kaum wieder zu Hause bin ich mit dem Stoff in der Hand meine Garderobe durchgegangen und habe ich die Idee verworfen.
So sehr ich Farbe auch mag, das wäre mir doch ein wenig zu bunt geworden. Aber als Pulli habe ich des Problem nicht mehr und zu blauer Jeans passt die Farbe super. Deshalb ist stattdessen ein „Mein Basic Pulli“ entstanden. Ganz anders als der andere und das liegt nicht nur an der Vokuhila-Version.


Ich liebe Vokuhila! Und habe schon das ein- oder andere Teil in diesem Stil in meinem Schrank. An deren vorderen Länge habe ich mich orientiert und den Schnitt verlängert. Die im Schnitt vorgesehene Länge wäre gerade so über den Hosenbund bei mir gegangen. Es sieht ja nett aus wenn man den Gürtel sieht, ist mir persönlich aber zu kurz.
Wobei wenn ich die Bilder so sehe, könnte der Pulli doch noch einen Ticken kürzer sein...


Und hinten fällt er schön locker über den Popes.
 

Weil der Strickstoff recht flutschig zu nähen war und ich angst hatte beim Säumen die umgeklappte Lage nicht ordentlich zu erwischen, habe ich gebügelt und natürlich gesteckt was das Zeug hält. Und es hat super funktioniert. Im nachhinein Frage ich mich, warum ich nicht schon immer den Saum oder auch das Bündchen vor dem Nähen gebügelt habe. Das erleichtert die Arbeit um einiges und wird ab jetzt immer so gemacht.


Auch diesmal habe ich wieder einen Kragen genäht. Natürlich hat der Kragen erwartungsgemäß keinen Stand. Aber ich finde es gerade mit den Bändern ein ganz schönes, leicht verspieltes Detail.


Das Band an sich hat ziemlich lange in der Herstellung gedauert. Das Wenden war eine Qual. Und für was? Um hinterher festzustellen, dass es mir zu breit ist. Also habe ich es zusammen geklappt und noch einmal festgenäht. So hätte ich es auch leichter haben können. Aber nun gefällt mir die Breite.



Im Stoffladen hatte ich außerdem passende Knöpfe gefunden. Die musste ich für den Pulli unbedingt haben. Daraus ist dann die Idee mit den Ärmelklappen geboren. Außerdem konnte ich so noch einmal den tollen gepunkteten Stoff aufgreifen.


Allerdings hätten die Knöpfe fast noch höher gekonnt. Die letztendlich Höhe war durch die Raglanärmel schwer einzuschätzen.
Und die Klappen knubbeln ein bisschen wenn die Ärmel normal lang getragen werden. Deshalb überlege ich, ob ich sie nicht ein wenig kürze und samt Knopf höher setzte.


Bis auf die Position der Ärmelklappen ist der Pulli so geworden wie ich es mir vorgestellt habe. Und mir gefällt er auch von der Farbe und vom Stil her total gut, aber wahrscheinlich wird er nicht mein Lieblingspulli werden. Was ich beim Stoffkauf leider nicht beachtet habe ist, dass er aus 100% Polyester besteht. Obwohl mir nicht richtig warm ist, schwitze ich darin. Das ist unangenehm und wirklich schade.

Verlinkt mit MeMadeMittwoch und AfterWorkSewing
Schnitt: Mein BasicPulli von Lotte & Ludwig

Stoff: Strickstoff aus dem örtlichen Stoffladen

Kommentare:

  1. oh mist, das kenn ich, die schwitzerei in poly. :( aber die farbe ist echt der hammer, sehr schön. evt. hilfts, wenn du ein dünnes bw-shirt drunter ziehst, ist dann angenehmer auf der haut.
    lg
    molli

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Molli, ohne T-Shirt drunter wäre der Pulli für mich wohl gar nicht tragbar.
      LG Miriam

      Löschen
  2. Hach, Senfgelb, genau meine Farbe. Da kann ich Dir gut nachempfinden, dass Du noch mal in das Geschäft gegangen bist, um den Stoff zu kaufen. Der Pulli sieht einfach super schön aus. Der könnte so in meinen Kleiderschrank wandern.
    Liebe Grüße Epilele

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, senf ist einfach toll. Freut mich dass dir mein Pulli auch gefällt- Lg Miriam

      Löschen
  3. da kann ich gut verstehen, dass du noch mal hinbist um den Stoff zu holen. Der schaut toll aus und du hast dir ein sehr schönes Teil draus genäht.
    Lg Iris

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Miriam, der Pulli steht dir toll! Die Farbe gefällt mir sehr sehr gut an dir, sie lässt dich richtig strahlen. Ich verstehe auch nicht, warum die Strickstoffe alle aus so viel Polyester sind. Finde ich total schade, denn ich trage ausschließlich Naturfasern, von allem anderen bekomme ich Pusteln. Aber wahrscheinlich wären sonst die Preise zu hoch!?
    Ich bin gespannt, ob ihr zwei doch noch Freunde werdet, dem Pulli würde ich es wünschen.
    Liebe Grüße, Lena
    PS: das mit dem Bügeln kenne ich. Mein Bügeleisen steht jetzt immer im Nähzimmer aufgebaut, so kann ich mich mittlerweile meistens zum Bügeln motivieren.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Lena, vielen lieben Dank für das Kompliment. Bloß weil man eine Farbe mag heißt es ja noch lange nicht dass sie einem steht ;-)
      Normalerweise achte ich auch drauf dass der Stoff kein oder nur minimal Polyester beinhaltet. Aber scheinbar war ich so von der Farbe geblendet, dass ich nicht einmal auf die Idee gekommen bin nach der Zusammensetzung zu schaun. Erst im Nachgang.
      Lg Miriam

      Löschen
  5. Der Pulli sieht klasse aus. So viele schöne durchdachte Details, eine super Passform, eine tolle Farbe!
    Wirklich schön geworden.
    Viele Grüße, Goldengelchen

    P.S.: Gut gebügelt ist halb genäht, ist immer mein Nähmotto ;-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke schön :-)
      Mittlerweile bügle ich wirklich ziemlich fleißig, aber aus irgendwelchen Gründen blieb der Saum bisher außenvor (Ich faule Socke,ich)
      LG Miriam

      Löschen
  6. Aussehen tut dein Pulli richtig toll! Schade, dass die Qualität nicht so passt. In der LaMaisonVictor steht am Ende jeder Nähanleitung: "Bügeln Sie Ihr Stück gut und es ist fertig." Da muss ich jedes Mal grisen, denn wie gerne lässt man das weg. (Obwohl es ja, wie du auch feststellt, schon während des Nähens hilft
    Liebe Grüße
    Ines

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das stimmt wohl- ein Abschlussbügeln entfällt hier in der Regel. Aber das ist immerhin der Vorteil vom Poly. Da ist nichts mit Knittern ;-)
      LG Miriam

      Löschen
  7. Der Pulli schaut toll aus! VokuHila mag ich auch gern und deine blaugepunkteten "Hingucker" gefallen mir sehr. Schade, dass die Stoffqualität nicht so ist, wie du sie dir wünscht. Aber bei Strickstoffen ging es mir bisher auch fast immer so, dass es nur die Wahl gab zwischen sehr viel und viel Poly-Anteil ...
    Liebe Grüße von Doro

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank.
      Ja, es ist total schade, dass die Strickstoffe so polyhaltig sind. Weil eigentlich mag ich Strick sehr gerne.
      VIele Grüße Miriam

      Löschen
  8. Oh diese Kunstfasern...! Der Pulli ist nämlich echt super schön geworden...doof, wenn man eigentlich mit allem zufrieden ist und dann das Tragegefühl nicht stimmt!
    Der Tipp mit dem BW-Shirt drunter klingt gut :-)
    Liebe Grüße
    Uli

    AntwortenLöschen
  9. Hachja, das kenne ich. Da hat man es doch tatsächlich geschafft, an einem Stoff vorbei zu schleichen. Und statt stolz darüber zu sein, bohrt das Gefühl, dass man den aber UNBEDINGT schnell haben muss, bevor ihn jemand anderes kauft :D
    Aber ein schöner Pullover ist Dich draus geworden, umso blöder, dass er wegen der Kunstfasern nicht zu gern getragen wird :/
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  10. Der sieht so toll aus, schade, dass er sich nicht so angenehm tragen lässt.
    Wunderbare Details.
    LG
    Kerstin

    AntwortenLöschen