Donnerstag, 18. August 2016

Camouflage-Retro-Top...

Direkt nach dem Erscheinen der aktuellen La Maison Victor (Juli/August16) habe ich mir das Top Bree genäht. Für die heißen Sommertage...  Auch wenn gefrotzelt wird, dass dieser Sommer kein Sommer war, habe ich das Teil  recht häufig getragen. In allen möglichen Kombinationen... So wie hier mit Jeans oder zu meinen Chinos oder zu kurzen Hosen...


Im Büro mit einem luftigen Hängerchen drunter - der Ausschnitt ist schon seeehr tief geraten - nachmittags oft nur mit Bikini Oberteil... Seltsamerweise fühle ich mich mit Bikini drunter angezogener als mit BH. Dabei macht es stoffmengenmäßig wirklich keinen Unterschied. Komisch, oder? Geht es euch auch so?


Nun aber zum Schnitt. In der LMV ist es mit "schnell zu nähen" und als mittel schwer (2 von 4) eingestuft.
Schnell zu nähen ist es wirklich. Ich habe ca. 4 Stunden gebraucht für alles. Also mit abpausen, zuschneiden und nähen. Ok, dann noch einmal ca. eine halbe Stunde weil ich diverse Änderungen vorgenommen habe.
Grundsätzlich hatte ich das Top schon 12 cm länger zugeschnitten als vorgesehen. 6 cm wegen der Größe und nochmal 4 cm weil das Top an dem Model knapp aussah. Ich mag einfach kein bauchfrei...
Im nachhinein habe ich aber noch einige Änderungen vorgenommen. So habe ich aus dem Top die leichte A-Linie herausgenommen. Das ist mir mittlerweile schon öfters aufgefallen, dass mir diese Form nicht schmeichelt. Gerade geschnitten oder tailliert sieht bei mir einfach besser aus. Außerdem habe ich unten den Saum noch einmal aufgetrennt und das Gummi verlängert.

Statt des Druckknopfs oben, habe ich den Kreuzungspunkt einfach festgenäht. Die Ausschnittweite reicht mehr als aus um einfach nur hereinzuschlupfen. Außerdem habe ich die untere Stofflage punktuell an der äußeren Kante festgenäht. So kann die obere Stofflage sich frei bewegen und weich fallen. Hier auf dem Foto kann man es erahnen...


Erst hatte ich das nicht gemacht, aber da hat jeder noch so kleine Windstoß den leichten Baumwollstoff so verzogen, dass oft der Bauch frei lag....

Was mir an dem Sitz gut gefällt und wo ich auch nichts geändert habe und ich ehrlich gesagt auch nicht wüsste wie, ist wie der Halsausschnitt im Nacken sitzt. Da steht nichts ab. Und auch den Armausschnitt finde ich gut gelungen. Eng genug damit normalerweise (ja, ja Ausnahmen bestätigen die Regel) nichts hervorlunst, aber nicht einengend oder gar einschneidend.
 

Wie empfohlen habe ich mein Top aus einem "weichfallenden gewebten Stoff" genäht. In meinem Fall ist es eine ganz dünne Baumwolle. Eigentlich mit Halbkreisen und Strichen bedruckt. Also eigentlich ein graphisches Muster. 


Mein Mann meint aber, dass es von weitem was von Camouflage hat... Mal ehrlich, so ganz unrecht hat er nicht... Dennoch finde ich das Teil (nach den Änderungen) recht kleidsam geworden. Und vorallem sehr angenehm zu tragen. Wenn es heiß ist, gibt es kaum was angenehmeres als luftig-leichte Webware...


Schwer oder aufwendig zu nähen war es übrigens  nicht. Die zwei von vier Häusern kann ich ehrlich gesagt nicht nachvollziehen. Ich habe extra auch noch mal deren Definition von Stufe 2 angesehen. Das einzige was  nach deren Definition die Stufe zwei rechtfertigt, sind die Belege.
Das Top besteht aus einem Rückenteil, den beiden Vorderteilen, Ärmel- und einen Halsbeleg. Der wird vorne an den Beleg der Vorderteile dran genäht. Dieser ist aber schon im Vorderteil integriert und wird nur umgebügelt und abgesteppt. Ansonsten noch einen Tunnelsaum für das Gummi nähen und die Ärmelbelege annähen und umklappen...



Verlinkt mit: Rums
Stoffe: weichfallender Baumwolle-Webware vom Stoffmarkt

Kommentare:

  1. Wow! Das sieht toll aus! Vor allem mit der Jeans dazu! Das ist auf jeden Fall auch ein Schnitt, der mir gefallen könnte!
    Das mit dem Bikini kenne ich. Ich denke, es liegt daran, dass der Bikini allgemein gesehen werden darf und nicht wirklich zu Unterwäsche zählt wie ein BH.
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, der Schnitt ist wirklich schön und schnell genäht. In der Frühlings Ottobre - falls du sie haben solltest-gibt es ein ähnliches Oberteil, allerdings am Jumpsuit bzw. Rock gehäftet. Aber es ist ja ein leichtes das Unterteil weg zu lassen und ein Gummi unten einzuziehen... ;-)
      LG Miriam

      Löschen
  2. Sehr lässig und super luftig- klasse! Ein Fall für ne Wiederholungstat, oder?!?
    Wie das vorne fällt, find ich ziemlich gelungen :-)
    Ich bin auch nicht immer so pünktlich mit Kommentieren...^^
    Liebe Grüße und genieß das Wetter!
    Uli

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke dir.
      Ich überlege tatsächlich ob ich mir aus dem Schnitt eine Langarm-Version basteln mag (mit integriertem Auschnittverdecker- weil Frostbeule;-)
      Liebe Grüße Miriam

      Löschen