Dienstag, 18. Oktober 2016

Endlich...

passt auch das Räupchen in eine Ludwig Lässig. Ich liebe diesen Schnitt am Äffchen und auch an mir. Daher habe ich lange drauf hingefiebert bis seine Bein lang genug waren um in die kleinste Größe zu passen. Und dann war ich mir erstmal unsicher ob  mein Plan Breitcord dafür zu nehmen, nach was aussieht... Aber tut es. Finde ich zu mindest...


Ich finde ihn so zum Anbeißen in seiner neuen Hose...


Da es nun die insgesamt vierte Version ist, die ich genäht habe - eine für mich, eine fürs Äffchen und eine verschenkt, habe ich Kleinigkeiten die mich gestört haben, geändert.

Zum Beispiel habe ich im Oberschenkelbereich gleich Weite herausgenommen. Und sie ist immer noch ausreichend weit.



Dafür in den Waden die nächste Größe genommen, da der Cord nicht dehnbar ist. So ist auch unten der Saum weit genug um problemlos angezogen werden. Ich kenn doch mein Räupchen! Der hat nicht die Nerven für Rumfummeleien bis endlich was angezogen ist. Bei ihm wäre die Hose gleich unten durch...


A Propos enger Saum. Wisst ihr, wie man recht problemlos enge Säume unter der Nähmaschine säumt? Egal ob Hosen oder Ärmelsaum? Man dreht die Hose auf links und näht von innen. Falls ihr das nicht eh schon so macht- versucht es mal aus. Ich war damals sehr dankbar für den Tipp!


Außerdem habe ich getestet wie es aussieht, wenn die Hose hinten statt einer Falte einen Abnäher hat. Die Länge des Abnähers habe ich nach Gefühl gemacht.
Gefällt mir gut und werde ich für meine nächste Version auch übernehmen.


Die letzte Änderung war reine Kosmetik. Ich wollte gerne, dass man am Bund die Versäuberung nicht sieht. Deshalb habe ich den inneren Stoffstreifen meines Bunds 5mm breiter zugeschnitten.
Wenn ihr den Bund nur aus einem Teil macht, wie eigentlich vorgesehen, dann bügelt ihr die Mitte nicht in die tatsächliche Mitte, sondern so, dass das innere Teil 5mm länger ist. Anschließen wie gewohnt versäubert und die 1 cm Nahtzugabe umgebügelt.


Von rechts wird dann, wie vorgesehen, im Nahtschatten abgesteppt. Dadurch, dass der Stoff innen nun 5mm breiter war, erwischt man ihn auf jeden Fall...
Ein fertiges Foto von innen habe ich jetzt leider nicht für euch. Das müsst ihr mir einfach glauben, dass es ein schön sauberes Ergebnis gibt ;-)


Verlinkt wird meine Breidcord Ludwig Lässig bei CreaDienstag, DienstagsDinge, Handmadeon Tuesday, Made4Boys und Cord Cord Cord

Kommentare:

  1. Oh, die ist toll! Ich mag den Schnitt auch echt gern, hab ihn aber erst einmal aus Jersey für die Tochter genäht. Da musste ich oben auch sehr, sehr viel an Weite rausnehmen. Aus Cord muss ich auch unbedingt mal eine nähen. Die sieht richtig, richtig schick aus. Und deine Bundversion ist natürlich sehr edel ;-)

    LG
    Kristina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank.
      Ja, schick sollte sie auch sein, aber nicht zu übertrieben. Denn sie war die Basis des Hochzeitsgast-Outfit ;-)
      Liebe Grüße Miriam

      Löschen
  2. Hey Miriam, sehr schick geworden!
    Wie gut, dass du den Versuch mit Breitcord gestartet hast und auch gut, dass du gleich einige Dinge geändert hast! ;-)
    So ist die Hose echt perfekt geworden!
    Das mit dem längeren Innenstoff hab ich auch schon bei Kapuzen gemacht, sowohl an der Nackenkante...als auch als Umschlag nach außen-dann allerdings mit mehr NZ - dann ist es quasi wie Schrägband und der schöne Stoff nicht nur innen sichtbar :-)
    Liebe Grüße
    Uli

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das mit der Kapuze ist eine super Idee. Das werde ich da sicherlich mal ausprobieren. :-)
      Liebe Grüße Miriam

      Löschen
  3. Liebe Miriam
    Eine ganz wunderbare Herbsthose! Der Bund sieht sehr schick aus, ich mag solche Details!
    Liebe grüße
    Maria

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke schön, Maria.
      Ich mag so Details auch gerne. Nicht zu aufwendig, sieht aber schön sauber aus.
      Lg Miriam

      Löschen
  4. Hallo,

    Ist die cool! Ich hab gestern Cord geordert und geschaut, welche Hosen so für den Herbst passen. Die Ludwig sieht schon verdammt gut aus, um getestet zu werden.
    Übrigens sehr hübsche Fotos!

    Herzliche Grüße
    Janin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank. Ich richte es dem Fotografen aus ;-)
      Ich kann die Lässig wirklich nur empfehlen. Allerdings musst du aufpassen mit dem unteren Saum, dass er nicht zu eng ist und ggf. Weite an den Oberschenkeln wegnehmen. Ansonsten ist es echt gut erklärt.
      Liebe Grüße Miriam

      Löschen
  5. MOIIII de schaut ja süüüüß aus,,,,
    toller SCHNITT,,,

    hob no an feinen ABEND
    bis bald de BIRGIT

    AntwortenLöschen