Donnerstag, 19. Februar 2015

Still-Martha, die Erste...

Lange konnte ich mit dem Martha-Schnitt nichts anfangen. Warum, kann ich gar nicht so recht sagen...

Aber vor ziemlich genau einem Jahr kaufte ich mir ein Oberteil, dass mich gleich an die Martha erinnerte. Gleiche Länge, Unterteilung unter der Brust, geschwungene Taschen im Rockteil, zum über Leggings tragen... Allerdings natürlich ohne typischen Martha-Kragen. Naja, auf jeden Fall war ich von dem Oberteil so schwer begeistert, dass der Martha-Schnitt doch bei mir einzog.

Und dann lag er da. Das Schnittmuster halb zugeschnitten und wartete. Und wartete. Bis ich mich kurz vor dem Ende meiner Schwangerschaft doch endlich für eine Version und Stoff entschloss.

Auf gut Glück passte ich das Schnittmuster für eine Stillverion an.
Das Oberteil sitzt, je nach Füllstand der Milchbar mal besser, mal weniger gut. Aber für mich ist es ok so wie es ist. Was mich allerdings stört, ist, dass ich das Gefühl habe, dass das Oberteil bzw. genauer gesagt das "Bündchen" /Einfassung durch das Hochschieben beim Stillen ausleihert. Ist das nur mein Eindruck? Oder ist das tatsächlich so? Das Problem wäre sicherlich keins, wenn ich Bündchenstoffgenommen hätte, aber ich wollte gerne dass man es nicht sofort als Stillobeteil erkennt und daher so unauffällig wie möglich haben. Daher habe ich mich auch gegen Kampsnaps oder Druckknöpfe zum Vermeiden des hochrutschens entschieden, sondern für Klett.


Nichtsdestotrotz bin ich mit meiner Martha eigentlich recht glücklich. Nur "recht glücklich", wie der Kragen nicht so fällt wie ich es mir vorgestellt habe. Ich fürchte dafür ist der Jersey einfach zu labberig.


Auf den Fotos, wenn alles schön drapiert ist, gefällt er mir aber ;-)


Dafür freue ich mich drüber, dass die Streifen recht ordentlich auf einander treffen, dass mir die Puffärmel und die Länge an mir gefallen und dass es als Silloberteil echt mega praktisch ist. Und dass ich in der Martha so mädchenhaft wirke.





Es werden sicherlich noch ein paar Versionen folgen. Wahrscheinlich ohne Kragen... Aber dafür hat man bei diesem Schnittmuster ja mehr als genug Optionen und Anpassungsmöglichkeiten... ;-)

Verlinkt mit: RUMS
Schnitt: Martha von Das Milchmonster
Stoff: Jersey vom Stoffmarkt

Kommentare:

  1. Oh, eine tolle Martha! Ich habe auch schon 7 Stück genäht, alle mit Stilloberteil.
    Das Problem mit dem Ausleiern kenne ich, ich habe das untere Oberteil (wenn du weißt was ich meine) aus Webware genäht. Wenn du magst such mal bei mir im Blog.

    Liebe Grüße
    Almut

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Aah, und ich sehe gerade, du kommst auch aus dem südwestlichen Ecken Deutschlands... ;-)

      Löschen
    2. Oh wow, 7 Stück! Da warst du aber fleißig. Das mit der Webware funzt? Dasnn werde ich das mal ausprobieren. Danke für den Tipp

      Löschen
  2. Oh toll schaust du aus... :-) Die Martha steht dir echt wunderbar und ein niedliches Bäuchlein... sehr sehr süß :-)

    Alles Gute noch für deine Schwangerschaft..

    LG Hunni & Nunni

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke für das Kompliment. Allerdings finde ich mein Bäuchlein nicht so süß. Das ist das was neben meinem süßen Fressräupchen von der Schwangerschaft übrig geblieben ist. ;-)

      Löschen
  3. Wunderschön geworden! Würde ich glatt so kaufen!
    Ich liebäugel auch noch mit dem Schnitt... er ist ja doch sehr vielfältig...
    Und mit dem Kragen weiß ich, glaube ich, was Du meinst. Kann es sein, dass der trichterförmig geschnitten ist? Also nach oben hin weiter wird? Deine Streifen vorne sehen so aus. Ich könnte mir vorstellen, dass er besser fällt, oder vielleicht eher so, wie Du es Dir vorgestellt hast, wenn man ihn gerade zuschneidet. Also keine schrägen Kanten, die man dann vorne zusammennäht, sondern eben gerade. Weißt Du, was ich meine :D
    Liebe Grüße!

    AntwortenLöschen