Sonntag, 1. Januar 2017

Ich näh mir meine Mini-Garderobe...

Hallo ihr Lieben,
Frohes Neues erstmal. Seid ihr gut rein gekommen? Habt ihr Vorsätze für 2017?
Ich schon - ich würde gerne wieder etwas entspannter mit den Jungs umgehen... Und weniger streiten...

Und dann gibt es da noch mein Projekt der Mini-Garderobe. Das würde ich zwar weniger ein Vorsatz nennen, als ein nähtechnisches Ziel, welches ich mir gesteckt habe. Aber ein Ziel zu haben ist doch auch was tolles, oder? Vorallem wenn es, wie bei diesem Projekt von Clotilde, etapenweise erreicht wird... Jeden Monat einen kleinen Schritt vorwärts...

Als ich letztens davon berichtete, verwies ich lediglich auf die französische Seite von Clotilde. Einige von euch interessierten sich für das Projekt, allerdings scheuten sie das französisch... ;-) Und so wurde ich gebeten ob ich das Projekt nicht im deutschen initieren könnte?
Also habe ich kurzum Clotilde eine Mail geschickt und was soll ich sagen? Sie ist begeistert und freut sich - wie ich - über Mitnäherinnen!

Worum geht es hier überhaupt?

Das Projekt nennt sich "Ich nähe mir eine Mini-Garderobe 2017" Es geht darum für sich zu nähen. Jeden Monat ein Teil. Und zwar jeweils eins aus jeder Kategorie. So hat man am Ende des Jahres zwölf selbst genähtes Kleidungstücke mehr im Schrank und kann dann vielleicht fast täglich auf selbstgenähtes zurückgreifen- egal welche Situation...

Die 12 Kategorien sind folgende:
  • Oberteil (Webware sprich unelastisch) [haut: chaine et trame]: Das kann zum Beispiel ein blusenähnlicher Schnitt wie die Bluse Nr. 6 von Lillesol & Pelle für Webware, oder eine Frau Aiko von Schnittreif, oder eine Bellah von Prülla oder was euch sonst gefällt. Hautsache für obenrum und aus unelastischem Stoff...

  • Oberteil (Jersey sprich elastisch) [haut: jersey]: T-Shirt langarm oder kurzarm, Pulli aus Sweat oder Strick... Was gebraucht wird oder eh auf eurer To-Sew-Liste steht. Ich bin sicher, da fällt euch was zu ein...

  • Bluse [Chemise]: So eine richtige! Mit Kragen und Manschette. Alles andere ist wie euch beliebt... Als Beispiel fallen mir da spontan die Archer von Granline Studio, die Cheyenne von Hey June oder Mélilot von Deer & Doe ein... Aber bei Burda und co werdet ihr sicher auch fündig.
    Oder ihr wartet den 22.1. ab. Da startet Elkes alias EllePuls auf ihrem Blog den Bluse-Sew-Along. Ich bin mir sicher, sie wird euch noch weitere Schnitte vorstellen und uns beim Blusen nähen an die Hand nehmen, so dass wir hinterher alle tolle Blusen im Schrank haben werden ;-)
  • Rock [jupe]: Jersey oder Webware, in lang oder in der Miniversion, als Falten- oder Tellerrock, mit oder ohne Taschen... Oder gar als Hosenrock? Möglichkeiten über Möglichkeiten...
  • Shorts [shorts]: Eine Hose die über den Knien endet. Alles andere ist frei...

  • Hose [pantalon]: mit Reißverschluss oder Knöpfen, oder gar Fake... Jenachdem was euch als Schnitt gefällt und was ihr euch zutraut. Aber vielleicht ist das ja endlich die Gelegenheit die richtige Hose zu nähen? Da gibt es zum Beispiel aus der Chinoabteilung die Chi Town von Alina Design, oder die Port Trousers von Pauline Alice oder die Ludwig Lässig von Lotte und Ludwig.
    Bei den Jeans-Schnitten möchte ich euch zu Marinas Jeans Sewalong vom letzten Jahr verweisen - vielleicht ist da was dabei... Ansonsten gibt es noch die Alexandria Peg Trouseres von Named, die Velara von Schnittgeflüster und... und... und...

  • Einteiler [combinaison]: Ob mit kurzer oder langer Hose, Jumpsuit, Overall oder Latzhose. Auch hier ist man frei...
    Und wer kein Freund von Einteilern ist, so wie ich , der schummelt sich die Optik einfach ;-)
     
  • Kleid [robe]: Jersey, Webware, für einen bestimmten Anlass oder einfach nur so...
  • Mantel [manteau]: Ein richtiger Mantel oder Jacke für den Winter. Und mit Futter. Ein richtiges Masterpiece eben...
  • Jacke [veste]: Eine Jacke für die Übergangszeit. Das kann eine richtige Jacke zum Schließen sein wie z.B. die Jerika von Prülla, oder ohne Verschluss, also ein Coatigan, wie Silvia von Schnittchen oder eine Strickjacke wie die Basic Stricjacke von Ki-ba-doo oder doch lieber die Jakke von Elvi's Needle
  • Lingerie [lingerie]: Das kann sowohl Unterwäsche, also eine Unterhose, ein BH oder ein Unterhemd, als auch ein Pyjama, Nachthemd, Kimono oder gar ein Bademantel sein...
  •  Badeanzug [maillot de bain]: Einteiler oder Zweiteiler, je nach Geschmack. Oder wer sich an Lycra nicht ran traut oder keinen braucht, kann ja vielleicht auch ein Paréo oder Strandüberwerf-Ding nähen... Oder was sonst noch zum Thema Schwimmen im weitesten passt...


Soweit die Kategorien... Ihr seht, es gibt keine Schnittmustervorgaben. Alles ist möglich. Ob Indi-Label, Zeitschrift, die klassischen Schnitthersteller oder eigener Schnitt... Jeder wie er mag, es zu ihm passt und er sich wohl fühlt.


Und natürlich ist es auch jedem freigestellt mehr zu nähen. Es soll aber nur ein Teil pro Kategorie zu der Aktion verlinkt werden.

Und wem 12 Teile zu viel sind? Der näht eben weniger. Wie wäre es denn mit drei Oberteilen und zwei Unterteilen? Schön wäre es allerdings, wenn man sich im Vorfeld auf die entsprechende Anzahl festlegt.

Und wenn einem eine Kategorie so gar nicht zusagt? Der ist frei sie zum Beispiel durch ein Accessoire zu ersetzten.

So werde ich z.B. keinen Rock nähen. Die trage ich einfach nicht. Stattdessen wird es bei mir eine Tasche geben... Auch werde ich keine weitere Winterjacke nähen. Und auch kein Cape. Sondern stattdessen eine dünne Leinenjacke für den Sommer- Die kann ich viel eher gebrauchen...

Bevor wir starten, sollte jeder seine 12 (oder weniger) Schnitte festlegen. Und wenn er möchte, in irgendeiner Form veröffentlichen. Natürlich könnt ihr es auch bloß für euch in euer Notizbuch kritzeln. So niedergeschrieben wird das Vorhaben erst zu was handfestem.... Man hat z.B. keine Ausreden mehr warum man den Schnitt X wieder vor sich herschiebt.
Es ist Zeit aus seiner Komfortzone heraus zu kommen!
Man hat ein Monat Zeit pro Projekt. Das ist mehr als bei so manchem Probenähen, wo man in 2 Wochen 3 Teile raus haut...
Allerdings ist die Liste auch nicht in Stein gemeißelt. Denn im Laufe eines Jahres kommen neue Schnitte raus, man verändert ich oder findet den Stoff der genau das eine Schnittmuster benötigt... Ihr wisst schon...

Die Reihenfolge in der ihr näht ist euch ebenfalls selbst überlassen. Ob schwer/ aufwendig, leicht, schwer/aufwendig oder zur entsprechenden Saison...

Wenn es euch schwer fällt euch zu organisieren, dann schaut doch mal bei Fredi von seemannsgarn-handmade vorbei. Sie hat einen tollen Nähplaner entwickelt. Der hilft euch vielleicht dabei, euch zu strukturieren...

Letztendlich geht es um euch! Ihr nehmt euch Zeit für etwas das ihr für euch geplant habt. Da soll es auch zu euch passen und euch hinterher hoffentlich damit wohl fühlen. Ihr macht euer Tempo und euer Nählevel.

Und dann schickt ihr mir einen Link zu eurem Post. Und zwar bis zum vorletzten Tag des Monats. Dann kann ich uns nämlich mit Clotilde verlinken ;-) Und wir haben eine schöne Linksammlung, wo jede auch bei der anderen stöbern kann. Ich bin sicher, da gibt es viel zu entdecken!


Und solltest du keinen Blog führen, kannst du ja auch auf Facebook oder Instagram mitmachen. Nutze dafür den Hasttag #ichnähemirmeineminigarderobe2017 oder in französisch #jecoudsmagarderobecapsule2017.

Oder wenn du weder Blog noch Facebook oder Instagram verwendest, bist du auch herzlich eingeladen mir entweder ein Foto oder gar einen kleinen Beitrag den ich auf meinem Blog veröffentliche, zu schicken.

Und wie schaut's aus? Bist du dabei? Hast du schon Ideen? Oder Fragen? Dann lasst es mich wissen...

Ich freu mich über jeden Mitstreiter...

Einen kleinen Einblick in meine Nähpläne habt ihr schon erhalten.  Wer mehr wissen will schaut am besten am Dienstag  dem 3.1 bei mir vorbei. Da veröffentliche ich meine Liste und beschreibe euch, wie ich bei meiner Projektauswahl vorgegangen bin...

Bis dahin - habt's euch wohl und liebe Grüße
Miriam

PS:
Auf der Seite #Ich nähe mir meine Mini-Garderobe 2017 könnt ihr mit Hilfe des Linktools eure Beiträge verlinken. Zu der Seite gelangt ihr entweder ganz oben, neben der Seite "Blog" oder über das verlinkte Logo in der rechten Spalte.

Kommentare:

  1. Das klingt nach einer tollen Sache. Ich geh mal meine Liste durch und überlege gleuch was ich gerne hätte. Glg Conny P.S. Prosit Neujahr!

    AntwortenLöschen
  2. Oh ja, mach das! Ich freu mich, wenn du dabei bist.
    Liebe Grüße Miriam

    AntwortenLöschen
  3. Das klingt richtig gut! Vieles davon habe ich schon, aber es gibt auch Sachen die gebraucht werden...nur mit vorherigem festlegen tue ich mich schwer...mal sehen. Auf jeden Fall sehr interessant.
    Liebe Grüße,
    Lee

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ach Lee, das wäre toll, wenn du mitmachen würdest!
      Aber das mit dem festlegen fällt mir auch total schwer - ich schwanke bei den Webwarenoberteilen zwischen drei Schnitten. Und sogar für alle drei ist auch schon der Stoff da - also leider kein Kriterium ;-)
      Liebe Grüße Miriam

      Löschen
  4. Wow! Ich bin echt begeistert... Ich bin dabei!!!
    Und ich hoffe sehr, dass ich mithalten kann. Mach mir die Tage Gedanken, was ich brauche und verwirklichen kann.

    Vielen vielen Dank, dass du das in die Hand genommen hast, das finde ich großartig!

    Ganz liebe Grüße
    Julia

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Miriam
    Wie schon auf instagram geschrieben, mache ich gerne mit. Ein paar Ideen habe ich auch schon, denn einige Schnitte und Stoffe wollten schon letztes Jahr genäht werden, aber ich habe es nicht geschafft. Jetzt geh ich es an!
    Danke und liebe grüße
    Maria

    AntwortenLöschen
  6. Oh, das klingt toll!!! Aber... ich kenne mich. Letztes Jahr wollte ich bei NixFürLemminge mitmachen und habe davon leider nix gemacht :(
    Ich sage mal vorsichtig aber nicht so richtig zu :D (passt eigentlich gar nicht zu mir...)
    Aber eins ist sicher: ich bin seeehr gespannt auf Deine Minigarderobe!
    Liebe Grüße und Dir auch ein schönes Neues Jahr!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich würde mich sehr freuen wenn du mitmachst, Yva. Wenn du Sorge hast, dass es zuviel wird, mach doch einfach eine abgespeckte Version. Da bist du etwas flexibler und kannst dir dennoch die Ziele setzten.
      Liebe Grüße Miriam

      Löschen
  7. Wow. Lässt mich überlegen, ob ich mich daran versuche. Danke, dass Du eingesprungen bist und die länderübergreifende Idee gefällt mir sehr. Alles Gute für 2017!!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh ja, bitte mach mit :-)
      Für dich auch alles Gute für 2017
      Liebe Grüße Miriam

      Löschen
  8. Hi,danke für Deine Übersetzungsmühen! Die Aktion gefällt mir voll...Ich werde mal überlegen ob und wie und überhaupt.... viele der Projekte stehen eh auf meiner To-Sew-Liste. Und mein Vorsatz fürs neue Jahr ist ja vorallem: Mehr für mich zu nähen! Liebste Grüße,Karin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das passt doch super! Jeder wie es zu ihm passt ;-)
      Liebe Grüße Miriam

      Löschen
  9. Gerade über Ines von nähzimmerplauderein auf diese schöne Aktion aufmerksam geworden. Danke deiner Kommentare habe ich sogar in jeder Kategorie was zum nähen. Denn Einteiler trage ich nicht. :)

    Ich werde dann mal den Plan verfassen.

    LG Anja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Super das freut mich. Den Einteiler kannst du natürlich gerne weglassen, oder dir was anderes überlegen ;-)
      Liebe Grüße Miriam

      Löschen
  10. Liebe Miriam,
    diese Idee finde ich so genial - das wird, glaub' ich, eine gute Aktion. Und ich werde gerne mitmachen (und bin froh, dass Du den französischen Teil übernimmst...).
    Danke und lieber Gruß
    Ines (Nähzimmerplaudereien)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Ines,
      es freut mich, dass du mit dabei bist.
      Ja, das mit dem französischen ist so ein Sache- für's lesen und verstehen- kein Problem. Beim Schreiben breche ich mir allerdings einen ab (oder übergehe zu mindest sämtliche Rechtschreibregeln :-( ) Daher hoffe ich einfach auf Nachsicht sämtlicher Teilnemer ;-)
      Liebe Grüße Miriam

      Löschen
  11. Ja, da bin ich auch gerne dabei! Das passt mir hervorragend ins Konzept. Der Nähplan steht so gut wie fest, darüber schreiben tu ich in den nächsten Tagen. Feine Idee, vor allem auch, weil es so frei und doch mit Vorgabe ist. Muss/ soll ich den Blogpost dann auch am letzten des Monats veröffentlichen, oder kann der Blogpost schon früher sein und du schickst die Links am Letzten des Monats? lg, Gabi

    AntwortenLöschen
  12. Das hört sich super an! Ich bin gerade ganz zufällig auf diese Aktion gestoßen und die Idee gefällt mir total gut ich steige auf jeden Fall noch mit ein.
    Lina von
    Linarella.blogspot.com

    AntwortenLöschen
  13. Diese Art von Plan verfolge ich bereits seit 3 Jahren. Immer eine kleine Kollektion je Sommer/Winter. Das funktioniert super, denn so habe ich viele passende Teile, die wunderbar aufeinander abgestimmt sind. Viel Glück bei Deiner Realisierung. LG Anke

    AntwortenLöschen
  14. Hallo Miriam,
    das ist ein tolles Jahresprojekt, an dem ich gerne noch teilnehmen möchte. Leider bin ich jetzt erst darauf aufmerksam geworden....
    Liebe Grüße Marion
    aus der Fischstrasse11

    AntwortenLöschen
  15. Hallo Marion, klar kannst du noch einsteigen. Wenn du dich beeilst, schaffst du vielleicht noch Februar. Ansonsten wird es eben März ;-)
    Liebe Grüße Miriam

    AntwortenLöschen