Dienstag, 28. Februar 2017

Streifen über Streifen...

Ich weiß nicht wie es euch geht - aber hier ist schon alles auf Frühling eingestellt. Ich habe keine Lust mehr auf dicke Pullis und die gesättigten Herbstfarben. Da kam mir Selmins Farbwahl bei #12colorsofhandmadefashion gerade recht -beige. Oder wie es mir besser gefällt- sand. Das klingt nicht so omahaft...  Sand ist für mich als Frühlings- / Sommer-Basisfarbe perfekt.


Und es ist eeeendlich an der Zeit eine Idee vom letzten Jahr umzusetzten.
Beim Surfen hatte ein gekauftes 3/4-Arm-Shirt mit amerikanischem Ausschnitt mit blauen und roten Ringeln gesehen. Genau so eins - das wärs... Tja, aber auf dem Stoffmarkt war damals partout kein ordentlicher blau-weißer Ringelstoff zu finden. Stattdessen sand-weiß.
Und dann verschwand der Stoff in der Kiste... Erst mangels Schnitt - das Bronte Shirt und die Lady Orphelia sagten mir nicht zu und dann war Herbst und mir stand der Kopf nicht mehr nach den hellen Farben...


 
Umgesetzt habe ich die Idee nach dem Schnitt Poetic Lace aus der Ottobre 5/2016. Theoretisch. Denn Praktisch habe ich einiges geändert.
Aus dem Kleid ist ein Shirt geworden. Aus Langarm 3/4-Arm. Auch der Ausschnitt wird eigentlich anders gearbeitet. Die Streifenversäuberung wird nach innen als Beleg geklappt und ist eigentlich nicht sichtbar. Aber die hellen Streifen hätten mich zu blass gemacht. Und bei dem Inspirationbild war der Ausschnitt auch rot eingefasst...

 

Die Unterteilungen stammen auch vom Inspirationsbild. Allerdings hätte ich gerne noch mehr hell geringelt gehabt und weniger Rotanteil. Tja, war nicht, wegen Stoff alle.
Memo an mich - ein 50cm-Cupon reicht gerade bis zur Taille. Bei einem normal Shirt. Nicht bei einem amerikanischem Ausschnitt wo die Überlappung der Schulter noch am hinteren Schnitteil vorgesehen sind...


 
Im Nachgang habe ich den Schnitt übrigens noch ein wenig mehr tailliert.
Auf Grund der Unterteilungen ist es nicht mehr so schön gefallen. Und beim Durchsehen der Bilder ist mir aufgefallen, dass die Ärmel am Oberarmbereich doch noch ein bisschen enger sein könnten. Nicht viel- nur ein bisschen...


Auch wenn ich hier meine Nase in die Sonne halte, die ersten wärmenden Strahlen und das Vogelgezitscher genieße, ist es noch ein bisschen frisch für. Deshalb muss gleich wieder meine Jacke drüber...


Grundsätzlich bin ich aber ganz zufrieden mit dem Shirt. Es lässt sich unglaublich gut kombinieren. Meine Hosen und Cardigans haben fast ausschließlich neutrale Farben. Da kann ich nach Lust und Laune mixen. Die Kontrastfarbe ist im Shirt schon eingearbeitet. Denn sand mit sand zu sand finde ich langweilig. Zu mindest an mir.

Hier einige weitere Kombinations-Beispiele:
Danke an Christine von Schneidersitz- für die Idee mit den Flatlays. Die fand ich so gut, dass ich sie mir glatt mopsen musste ;-)



Besonders freue ich mich drüber, dass das Shirt so gut zu meinem sandfarbenen Cardigan Rosina  (LMV 3/16)  passt. In Kombination zu meiner blauen Jeans und meinem braunen geflochtenen Gürtel wirkt es schön sommerlich légère.


Oder die etwas maskulinere Version mit meinem blauen Cardigan Mélange Knit (Ottobre 2/15) und dem rotbraunen Gürtel.


Und wenn es mal chic kombiniert sein soll, würde mir das Shirt zu meiner sandfarbenen Jeans (eigner Schnitt) mit cognacfarbenen Gürtel und meinem taupfarbenen Cardigan gefallen. Vielleicht sogar mit dezentem eng am Hals liegenden Goldkettchen...?

Und was sagt ihr? Welche Kombination gefällt euch am Besten? Oder fallen euch noch gar weiter Kombinationen ein, an die ich noch gar nicht gedacht habe?

Verlinkt mit: credienstag, #12colorsofhandmadefashion
Schnitt: Poetic Lace, Ottobre 5/16
Stoff: Jersey, Stoffmarkt

Kommentare:

  1. Das Shirt gefällt mir richtig gut. Den Originalschnitt hätte ich nicht mehr erkannt. Super, dass sich das Shirt auch noch so gut kombinieren lässt.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Was die obenliegende Streifenversäuberung und so ein paar Teilungen alles ausmacht, ne?
      LG Miriam

      Löschen
  2. Hach Streifen! Ich muss mal wieder welche nähen:-) Rot mit beige ist ist wirklich eine schöne Kombination. Gerade am Halsausschnitt gibt das noch mal einen richtigen Kick Frische finde ich. Sehr schön zusammengestellt! Das Shirt passt zu allen Vorschlägen prima! Mein Liebling ist die mit der blauen Strickjacke:-) Liebste Grüße, Selmin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Streifen kann man nie genug haben ;-)

      Vielen Dank für das Lob
      Ich freue mich schon drauf, alle Kombis tatsächlich mal getragen zu sehen. Mal sehen welche ich dann favorisiere...
      Liebe Grüße Miriam

      Löschen
  3. Liebe Miriam
    Das shirt ist wunderschön! Genau so gefällt es mir, finde auch nicht das es zu viel Sand ist.
    Welche Kombi mir am besten gefällt? Ziemlich schwer, den ich finde alle sehr passend. Aber ich glaube die erste mit der Jeans und die welche du trägst sind meine Favoriten.
    Ja, hier ist auch schon alles auf Frühling eingestellt, ich freue mich so auf die Sonnenstrahlen, die Knospen und die ersten Blumen.
    Liebe grüße
    Maria

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank Maria. Der Sandanteil hält sich durchaus in Grenzen und das ist auch ganz gut so ;-)

      Ich freue mich auch schon sehr auf den Frühling. Es kann nicht mehr lange dauern- Die Sonne wärmt schon richtig und die Blumen schießen aus der Erde und meine Augen fangen an zu jucken...
      Liebe Grüße Miriam

      Löschen
  4. Hallo Miriam,
    was für ein schönes Shirt, es gefällt mir sehr gut und einen Kombinationsbeispiele sind klasse, würde ich auch so anziehen. Das du den Schnitt so abgeändert hast finde ich richtig super...gefällt mir besser als das Kleid.
    liebe Grüße
    Jana

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Jana,
      vielen Dank :-)
      Ja, die Ottobrebeispiele sind oft ein bisschen "spröde". Aber zum Glück ist man beim Nähen völlig frei und kann aus jedem Schnitt einfach seins machen...
      Liebe Grüße Miriam

      Löschen
  5. Hallo Miriam,
    ich bin ein großer Fan von Ringelshirts.
    Dein Werk ist dir richtig gut gelungen. Das gefällt mir.
    Wenn du meinst, dass es das Zeug zum Lieblingsshirt hätte, verlinke es doch bei mir!
    Liebe Grüße von Heike

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Heike,
      Streifen sind einfach toll!
      Ob das Shirt Potential zu einem Lieblingsteil hat? Mmh ehrlich gesagt, eher nein. Und ich kann dir noch nicht mal sagen warum. Vielleicht schleicht sich das Shirt noch über seine vielen Kombinationsmöglichkeiten in mein Herz. Aber ich hätte ein anderes Streifenshirt das definitiv großes Potenzial zum Lieblingsteil hat.
      Liebe Grüße Miriam

      Löschen
  6. Dein Ringel-Mix-Shirt gefällt mir sehr! Ich mag Sand als Kombinationsfarbe gern, das ist irgendwie freundlicher als braun ...
    Liebe Grüße von Doro

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank, Doro.
      Genau so ist es. Aber es ist wirklich auffällig, dass ich ab einem bestimmten Zeitpunkt im Jahr einfach kein beige mehr tragen mag, sondern lieber olive/braun und dann im frühling kommt wieder der Farbwechsel zurück zu beige... ;-)
      Liebe Grüße
      Miriam

      Löschen
  7. Tolles Shirt... passt wirklich zu vielem ... gefällt mir total gut. Jetzt kann der Frühling kommen.
    ♥-liche Grüße,
    Karin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Genau- der Frühling darf kommen- ich bin (einigermaßen) vorbereitet ;-)
      Liebe Grüße Miriam

      Löschen
  8. Hallo Miriam,
    das T-Shirt ist sehr schön geworden, ganz meine Farben ;)
    Mir gefallen auch deine Kombinationsmöglichkeiten sehr gut.
    Liebe Grüße Marion

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Marion,
      es freut mich, dass dir das Shirt gefällt :-)
      Liebe Grüße Miriam

      Löschen
  9. Ich kann gut nachvollziehen, dass du fürs Erste genug von den dunklen Winterfarben hast, auch wenn dieses dein Shirt nicht so meins wäre. Aber die Bilder von den flachen Kleidungsstücke finde ich ebenfalls sehr schön (viiiiel weniger Arbeit, als alles immer anzuziehen, und schick dazu), vor allem, mit den farbigen Streifen drunter, die die Farbaufteilung zeigen. Wie hast du das denn hingekriegt? Das würde ich ja seeeehr gern wiederum von Dir klauen. ;-) lg, Gabi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ganz ehrlich? Ich hadere noch ein bisschen mit dem Shirt. Es ist so geworden wie ich es mir vorgestellt habe, mir gefällt der Ausschnitt und die Kombinationsmöglihckieten sind klasse, aber ich finde es macht mein Kreuz noch breiter als es eh schon ist...

      Die Flatlays sind klasse, oder? Die kann ich auch selbst fotografieren und brauche niemand der mich fotografiert...
      Die Farbverteilung ist geschätzt. ich hab dafür in Photoshop die Arbeitsfläche vergrößert, die gewünschte Farbe mit der Pipette aufgenommen und dann ein Auswahlrechteck in der gewünschten Größe aufgezogen und mit der Frabe gefüllt. That's it... und funktioniert bestimmt auch mit anderen Programmen.
      Liebe Grüße Miriam

      Löschen
    2. Ah, danke für den Tipp! Es sieht jedenfalls sehr fancy aus, wie mit so einem extra Programm, das die Farben aus einem Bild extrahiert. Dabei bist du selbst das Programm. ;-) Danke für die Aufklärung! lg, Gabi

      Löschen
  10. Liebe Miriam,
    Das Shirt gefällt mir sehr gut an dir! Toll, dass du es mit rot kombiniert hast - könnt fast noch mehr rot sein ;-)
    Mir gefällt deine Cognac-farbene Jacke fast am besten dazu :-)
    Deine Flatlays machen auch schön was her...und man muss sich hinter der Kamera nicht so sehr auf den Gesichtsausdruck konzentrieren :-D
    Liebe Grüße,
    Uli

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hihi, das mit dem Rot dachte ich mir fast bei dir ;-)

      So Flatlays erleichtern das Leben ungemein. Die machen was her, man muss sich keine Sorgen um doofe Gesichtsausdrücke oder schlecht sitzende Teile machen. Andererseits wirkt so was getragen noch mal anders und man kann die Proportionen besser erfassen.
      Liebe Grüße Miriam

      Löschen
  11. Gefällt mir richtig gut! Und die Kombimöglichkeiten sind super!

    LG
    Kristina

    AntwortenLöschen
  12. Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.

    AntwortenLöschen
  13. Liebe Miriam,
    sehr schöne Farbkombinationen! Und Streifen finde ich ja sowieso immer toll ;-)
    Freut mich, dass Dir die Flatlay-Idee gefällt. Ich habe mich dabei ja auch bei Pinterest usw. inspirieren lassen. Aber es ist echt hilfreich, wenn man sich die verschiedenen Kombinationsmöglichkeiten so einfach zusammenstellen kann, oder? Ich fotografiere dann heute endlich mal meine Varianten in Beige :-)
    Schöne Grüße
    Christine

    AntwortenLöschen
  14. Ich mag die Ringelaufteilung genau so! Steht dir hervorragend!

    AntwortenLöschen